Studie mit Better Earth zeigt praxisnahe Handlungsräume

Die Wissenschaft zeigt eindeutig: der Umbau der Wirtschaft zur Klimaneutralität muss jetzt geschehen. Die Bundesregierung gibt dazu ambitionierte Ziele vor. Unternehmen müssen und wollen handeln und ihren Beitrag zu den Zielen leisten. Doch wie umfassend ist der konkrete Handlungsraum deutscher Unternehmen und wie gestalten sie ihn aus?

Dieser Frage gehen wir in einem gemeinsamen Projekt mit der Unternehmensberatung Better Earth nach. Hierbei fokussieren wir uns auf unternehmerische Möglichkeiten für wissenschaftsbasierten Klimaschutz, regen kurzfristige, pragmatische Lösungen für bestehende Herausforderungen in der Praxis an, und heben „Good Practices“ hervor. Wir erfassen dazu die Handlungsmöglichkeiten in der Gegenwart – in Form von Entscheidungen mit direktem Effekt auf die Klimaneutralität von Unternehmen. Diese beginnen mit normativen Grundsatzentscheidungen, und reichen über strategische Ausrichtungsentscheidungen hin zu operativen Umsetzungsentscheidungen im Tagesgeschäft. Mittels dieser Ebenen strukturieren wir den unternehmerischen Handlungsraum. Damit unterstützen wir mutige Unternehmen darin, für sich selbst zu handeln und handlungsfähiger zu werden.

Mit Hilfe einer Online-Umfrage und persönlichen Tiefeninterviews mit ausgewählten Unternehmen gewähren wir Einblicke in die bestehende Unternehmenspraxis. Die Ergebnisse der Handlungsraumstudie werden im Rahmen eines Online-Events und der Veröffentlichung eines Ergebnisberichts im Juni 2022 vorgestellt. Weitere Informationen finden Sie zeitnah an dieser Stelle.

Ansprechpartner:in

Levke Albertsen

Junior Referentin Unternehmerischer Klimaschutz

Email: levke.albertsen@klimawirtschaft.org

Telefon: +49 (0)159 064 395 92

 

Benjamin Kottmeyer

Junior Referent Unternehmerischer Klimaschutz

Email: benjamin.kottmeyer@klimawirtschaft.org

Dr. Daniel Vallentin

Bereichsleitung Transformationsallianzen & inhaltliche Entwicklung

Email: daniel.vallentin@klimawirtschaft.org
Telefon: +49 (0)30 – 2045 3734