Gipfeltreffen der Weltmarktführer. Dekarbonisierung im Mittelstand

Präsenzveranstaltung, 02.02.2023

Am 02.02.2023 findet zwischen 8:30-16 Uhr in der Fassfabrik, Karl-Kurz-Straße 44, 74523 Schwäbisch Hall, im Rahmen des „Gipfeltreffens der Weltmarktführer“ die Veranstaltung „Dekarbonisierung im Mittelstand“ statt.  Teilnehmer:innen erwartet einen spannenden Austausch zwischen Unternehmensvertrer:innen, Nachhaltigkeitsexpert:innen, wie unserer Vorständin, Sabine Nallinger, über die Frage wie Klimaneutralität und Wirtschaftlichkeit Hand in Hand gehen können.

Der Umbau zu einer klimaneutralen Wirtschaft ist sicherlich die drängendste Aufgabe für die kommenden Jahrzehnte. Geschäftsführungen, Nachhaltigkeitsexpert:innen und ganze Spezialabteilungen diskutieren, wie die Umstellung von fossilen hinzu erneuerbaren Energien gelingen kann, ohne dabei die Wirtschaftlichkeit des Betriebs zu gefährden. Diese Überlegungen treffen auch den Mittelstand und unsere Weltmarktführer, die nicht nur das Rückgrat unserer Volkswirtschaft bilden, sondern oftmals auch Vorreiter mit Blick auf solche gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen sind.

Deshalb widmet sich die WirtschaftsWoche im Rahmen des „Gipfeltreffens der Weltmarktführer“ ausführlich dem Thema Dekarbonisierung. Wie meistern Vorzeigeunternehmen den Wandel von fossilen zu erneuerbaren Energieträgern? Welche neuen Geschäftsmodelle entstehen aus diesem Umbruch? Wie begeistern sie ihre Belegschaften, Teil dieser klimaneutralen Zukunft zu werden? Und welche Wettbewerbsvorteile können unsere Weltmarktführer daraus ziehen?

Seien Sie dabei, wenn wir diese Themen mit den Gästen diskutiert werden und Sie die Chance haben von den Besten zu lernen. Auch unsere Vorständin, Sabine Nallinger, wird im Rahmen des Themenblocks „Nachhaltigkeit als Werttreiber“ einen Impuls halten und sich aktiv an der Diskussion beteiligen. Denn die Transformation in eine klimaneutrale Zukunft gelingt nur gemeinsam.

Eingeleitet wird die Veranstaltung „Dekarbonisierung des Mittelstandes“ am 02.02.2023 durch einen Highlight-Vorabend  im CARMEN WÜRTH FORUM mit allen Teilnehmer:innen des „Gipfeltreffens der Weltmarktführer“ zusammen.

Agenda für Donnerstag, 02.02.2023

8.30 Uhr  – Check-In

9.00 Uhr – Opening: Einordnung des Themas

  • Dekarbonisierung: Worüber reden wir und wo wollen wir hin?

9.10 Uhr – Impuls: Dekarbonisierung der „schmutzigen” Industrie – Wie Zuliefererindustrien first mover für den industriellen Wandel werden müssen

  • Constantin Beelitz, President Europe, RHI Magnesita

9.20 Uhr – Impuls: „Rohstoffwende in der Kunststoffindustrie – ARBOFORM®, ARBOFILL® und ARBOBLEND® – überlegene Biokunststoffcompounds aus nachwachsenden Rohstoffen“

  • Jürgen Pfitzer, Geschäftsführende Gesellschafter, TECNARO GMBH
9.30 Uhr – Kommentar aus der Politik. Wie sollen die Anforderungen an die Industrie umgesetzt werden?
  • Rita Schwarzelühr-Sutter, MdB Parlamentarische Staatssekretärin, Bundesministerium des Innern und Heimat
9.40 Uhr – anschließende Diskussion. Heutige Herausforderung meistern und zukünftige Erfolgsvoraussetzungen schaffen – jetzt die Weichen richtig stellen
  • Constantin Beelitz
  • Jürgen Pfitzer
  • Rita Schwarzelühr-Sutter
10.10 Uhr – Impuls & Talk. Zukunftsmodell KlimaWirtschaft
  • Sabine Nallinger, Vorständin Stiftung KlimaWirtschaft
10.30 Uhr – Impuls. De-Karbonisierung und Re-Karbonisierung
  • Dr. Peter Mösle, Partner Drees & Sommer
10.45 Uhr – Networking Break
11.15 Uhr – Politik aktuell
  • Katrin Eder, Ministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz
11.35 Uhr – Best Practice Frosch: Funktionierende Kreislaufwirtschaft statt Kompensation
  • Reinhard Schneider, geschäftsführender Gesellschafter Frosch Werner & Mertz GmbH
11.55 Uhr – Impuls: Nachhaltiger Neubau für eine energieeffiziente und unabhängigere Zukunft und anschließendes Statement: Die Klimaschutzziele im Immobiliensektor können nur durch einen energieeffizienten und nachhaltigen Neubau erreicht werden wie wir ihn bereits anbieten und umsetzten.
  • Michael Noller, geschäftsführender Gesellschafter Fertighaus WEISS GmbH
12.05 Uhr – Impuls: Klimafreundlich bauen und sanieren – wie kann das gelingen?
  • Christoph Dworatzyk, Geschäftsführer PROCERAM GmbH & Co. KG
12.15 Uhr – Impuls: Wie man mit weniger als Luft viel Energie sparen kann
  • Dr. Joachim Kuhn, CEO va-Q-tec AG
12:25 Uhr – Paneldiskussion: Kooperationsmanagement als Schlüsselkompetenz
  • N.N., Christoph Dworatzyk, Dr. Joachim Kuhn
12:45 Uhr – Talk. Geothermie als Beitrag zur grünen Energiewende
  • Andreas Lederle, Geschäftsführer Erdwärme Grünwald GmbH
  • Dierk Mutschler, Partner und Vorstand, Drees & Sommer
13.00 Uhr – Special: Mensch, Walter, nich‘ schon wieder eine Disruption.
  • Dr. Thomas M. Fischer, CEO, Allfoye, Aufsichtsrat, Bauer Gruppe
13.15 Uhr Business Lunch
14.15 Uhr – Analyse: Technologien, Potenziale, der Faktor Mensch und warum es auf den Kontext ankommt – wie die Roadmap zur Klimaneutralität gelingen kann
  • Stefan M. Buettner, Director Global Strategy & Impact Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) (University of Stuttgart)
14.35 Uhr – Impuls: Künstliche Photosynthese
  • Dr. Thomas Haas, Head of New Growth Area Carbon Cycle, Defossilation, Creavis, Evonik Operations GmbH
14.55 Uhr – Best Practice: Ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie eines Technologieführers – We care for tomorrow
  • Dominik Bröllochs, Business Development Manager Sustainability OPTIMA packaging group GmbH
  • Stefan König, Managing Director OPTIMA packaging group GmbH
15.15 Uhr – Impuls: Technologie als Beschleuniger einer CO2-neutralen Zukunft
  • Daniel Schmid, CSO SAP
15.35 Uhr – Ausblick
  • Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer Deutsche Umwelthilfe
15.50 Uhr – Zusammenfassung und abschließende Worte
16.00 Uhr – Ende Gipfeltreffen Dekarbonisierung im Mittelstand 2023